Sie sind hier:

Erdbestattung

Feuerbestattung

Seebestattung

Anonyme Bestattung / Rasenbestattung

Allgemein:

Startseite

Die eigentliche anonyme Bestattung beinhaltet die Beisetzung einer Urne in einer grünen Wiese ohne Beisein der Angehörigen. Wie wir aus Gesprächen mit Angehörigen erfuhren, wurde oftmals aus Gründen der Kostenersparnis und Sorge um die Sicherstellung der späteren Grabpflege auf eine gekennzeichnete Grabstätte verzichtet. Das Problem für die Hinterbliebenen, keine Grabstelle als festen Bezugspunkt und zur Trauerbewältigung zu haben, wurde bei der Entscheidung nicht berücksichtigt.

Mit der Schaffung einer neuen Grabart, der Rasenbestattung für Särge oder Urnen, wurde die rein anonyme Bestattung fast völlig verdrängt. Der Sarg oder die Urne werden im Beisein der Hinterbliebenen in der grüne Wiese beigesetzt und bei späteren Besuchen ist zwar keine Grabstelle vorhanden aber der Beisetzungsort in der Wiese bekannt.

Es besteht die Möglichkeit den Namen in eine gemeinsame vorhandene Namenstafel der Rasengrabstellen einzugravieren.